Vertraue Deinem Unbewussten!
 

  

 Erleben Sie Hypnose im Sport und im Alltag!

In Hypnose finden Sie Zugang zu Ihren unbewussten Ressourcen und vergessenen Fähigkeiten! Daher findet die Hypnose mittlerweile Anwendung in den verschiedensten Bereichen. Ob Sie es nun endlich schaffen wollen, Nichtraucher zu werden oder zukünftig gesunder leben wollen, ob Sie in Ihrem Sport neue Leistungsebenen erreichen wollen oder einfach nur mal ganz tief entspannen wollen, bei mir sind Sie genau richtig. Informieren Sie sich gern schon etwas über mich und meine Arbeit auf diesen Seiten. Aber natürlich freue ich mich über Ihren Anruf oder Ihre E-Mail, um Ihr ganz persönliches Anliegen zu besprechen. 


Doch nun viel Spaß beim Stöbern in meiner Welt - die Welt der Hypnose:

 

Hypnose im Sport!

Bringt das wirklich was? Ja! Viele meiner Klienten und eine große Anzahl von Studien bestätigen das!

Mentales Training ist bereits seit einigen Jahren auch in Deutschland immer mehr anerkannt und wird auch immer mehr angewendet. Durch Hypnose wird das mentale Training noch um ein Vielfaches verstärkt. 

Hypnose kann Sportlern helfen, Techniken zu erlernen, Gelassenheit zu erreichen, Ängste abzubauen, Blockaden zu lösen, Selbstvertrauen und Konzentrationsfähigkeit zu entwickeln und vieles mehr. 

Mit mentalem Training - verstärkt durch Hypnose - lassen sich gespeicherte Bewegungsmuster aus dem Gedächtnis abrufen und körperlich nachvollziehen. Durch die ständige Wiederholung in der Vorstellung, "brennt" sich die Bewegung in das Gehirn ein. Unser Geist befähigt uns so zu ganz besonderen körperlichen Leistungen.

Darin ergeben sich große Chancen im Training. Es lassen sich in Trance (hypnotischer Zustand) Bilder verlangsamen. Dies kann ich zum Beispiel nutzen, um Springreitern den optimalen Absprung immer wieder im richtigen Augenblick fühlen zu lassen. Das Schult das Auge des Reiters und gibt ihm Sicherheit. Auch Serienwechsel in der Dressur lassen sich in Hypnose sehr gut üben und die Technik verinnerlichen. Aber auch für Tennisspieler, Golfer, Skifahrer, Fußballspieler, Ruderer und viele andere Sportarten sind für das Training in Hypnose kaum Grenzen gesetzt. Es findet so viel im Kopf statt. Oftmals sind es die Gedanken, die einen daran hindern erfolgreich zu sein. Glaubenssätze lassen sich in Hypnose neu "programmieren". 

Hypnose im Alltag!

All dies trifft natürlich auch auf den Alltag zu. Ob im Job, in der Familie oder in der Freizeit - Hypnose kann auch hier neue Wege aufzeigen. Zum Beispiel: Endlich rauchfrei sein, die Wunschfigur erreichen, Gelassenheit spüren, Blockaden lösen, leichter lernen, lästige Gewohnheiten ablegen (z. B. Nägelkauen) und vieles mehr. Ich arbeite in meinen Hypnosen ursachenorientiert, das heisst, wir finden zunächst heraus, warum etwas so ist, wie es ist. Hier setze ich gern das Simpson Protocol ein, das ich flexibel und variabel einsetzen kann, um jede Art Problem oder Trauma einfach und wirksam zu behandeln.


Keine Angst vor Hypnose!

Ich höre immer wieder den Satz: "Hypnose? Davor habe ich Angst." oder "Ich möchte meine Kontrolle doch nicht abgeben." ... Doch eines kann ich Ihnen schon vor ab versichern: Sie behalten stets die Kontrolle über sich und entscheiden zu jedem Zeitpunkt, ob Sie weiter in Hypnose sein wollen oder nicht, daher müssen Sie auch keine Angst davor haben. Sie würden auch nie irgendwelche Geheimnisse verraten. Ich begleite Sie mit der Hypnose lediglich in einen Zustand, in dem Ihr Unterbewusstsein absolut fokussiert ist, Ihr Bewusstsein ruht sich aus. In diesem Zustand können wir dann neue Verhaltensmuster festlegen, z.B. nicht mehr rauchen zu wollen, kein Interesse an Süssigkeiten zu haben, entspannt auf dem Pferd sitzen, das eigene Selbstbewusstsein zu steigern, neue Lebensziele aufzuzeigen oder oder oder ... Eins möchte ich Ihnen aber schon einmal mit auf den Weg geben, egal ob Sie sich für einen Termin bei mir entscheiden oder nicht: "Denken Sie stets positiv. Ihr Unterbewusstsein möchte immer das erreichen, was Sie sich vorstellen."

Ihre Claudia Knickrehm

Sie erreichen mich unter der Handynummer: 0172-7605176 oder per E-Mail unter hypnosports@gmx.de


Meine Blogbeiträge:

Administration

Atom

2019-08-27

Hypnose im Reitsport

Was bringt Hypnose im Reitsport?

Mentales Training ist bereits seit einigen Jahren auch in Deutschland immer mehr anerkannt und Hypnose kann Reitern helfen, Techniken richtig zu erlernen, Gelassenheit auf dem Pferd zu erreichen, Ängste abzubauen, Selbstvertrauen und Konzentrationsfähigkeit zu entwicklen.

Das ist auch für Turnierreiter sehr interessant. Konzentriertes Reiten einer Prüfung eines Parcours fällt mit voriger Hypnosesitzung oftmals deutlich leichter. Der Fokus wird auf das Wesentliche gerichtet, nicht auf das was eventuell “schief laufen” könnte.

Studien haben ergeben, dass die Lebendigkeit der Bilder, die Sportler in ihrer Vorstellung haben, in Hypnose deutlich verstärkt werden. Daraus ergeben sie große Chancen im Training. Es lassen sich in Trance Bilder verlangsamen. Das kann zum Beispiel genutzt werden, um beim Springen den optimalen Absprung zu trainieren, ihn im richtigen Augenblick fühlen zu lassen. Das schult das Auge des Reiters und gibt ihm Sicherheit. 

Blockaden lösen:

Oftmals erinnern wir uns schneller an Situationen, die nicht gut gelaufen sind, die uns schlimmsten Falls sogar Angst machen. In Trance hat der Reiter die Möglichkeit, eine Situation, die “schief gelaufen” ist, und dadurch zu Blockaden geführt hat, zu korrigieren. 

Ein Beispiel: 

Ein Reiter springt mit seinem Pferd über eine Kombination, verschätzt sich im Absprung, fällt samt Pferd in den nächsten Sprung, verletzt sich vielleicht sogar dabei. Was passiert? Dieses Ereignis ist im Kopf verankert und verursacht zukünftig Verkrampfungen beim Springen von Kombinationen.

Vorfälle neu und positiv erleben:

Wenn der Reiter in Trance nun die Möglichkeit hat, den Vorfall des misslungenen Sprunges noch mal “zurückzuspulen” und immer wieder neu zu springen, mit perfektem Absprung und fehlerfreiem Erlebnis, wird aus einem negativen Erlebnis im Unterbewusstsein ein positives Erlebnis. 

Entspannung und Gelassenheit:

Aber auch Freizeitreiter haben nicht selten ein mulmiges Gefühl oder sogar Angst, wenn sie auf ein Pferd steigen wollen. Viele Reiter kennen das: Jede noch so kleine Störung beim Reiten, verursacht sofort eine Verkrampfung beim Reiter. Was das für das Pferd bedeutet, brauche ich hier wohl nicht zu erwähnen. In Hypnose kann die Entspannung und die notwendige Gelassenheit, die für gutes Reiten notwendig ist, beim Reiter verankert werden. Sollte es dann beim Reiten wieder zu Störungen kommen, ist der Reiter nach der Hypnose besser in der Lage, sich und damit auch das Pferd wieder zu entspannen.

27.08.19
Claudia Knickrehm
Hypnotiseurin und Reiterin

Hypnose für Reiter bei www.hypnosports.de

Admin - 10:53:31 | Kommentar hinzufügen